Über mich

Über mich

Michael Pannhorst, Jahrgang 1962, ist seit 1972 Fan des DSC Wanne-Eickel.

 

Er trat 1978 in den Club ein und ist seit dem sowohl passives als auch aktives Mitglied gewesen.

Über 20 Jahre bekleidete er beim 1. DSC Fan-Club Wanne-Eickel verschiedene Positionen und erlebte die Blütezeit des Vereins hautnah mit.

Von 1995 bis 2001 war Michael Pannhorst Vorstandsmitglied des Vereins.

In diesen Jahren nahm er nicht nur die Geschäftsführerposition wahr; zudem war er über 4 Jahre hinweg auch Mannschaftsbetreuer und pflegt seit dieser Zeit zahlreiche gute Kontakte zu ehemaligen Spielern und Vorstandskollegen.

In den Jahren 2002 bis 2012 nahm er die Position des Pressesprechers beim DSC Wanne-Eickel Handball e.V. wahr.

Wir alle traten seinerzeit eine lange Reise an, verliessen die Grenzen unseres schönen Wanne-Eickel und machten uns auf zum "Sprung über den Mond".

Michael Pannhorst

Autobiografisches wechselt sich mit Erlebten ab; so erfährt der Leser nicht nur vieles über den Verein, sondern auch so einiges über meine Person.

Der Sprung über den Mond von Michael Pannhorst

 

Unter den zahlreichen Aufgaben dieses Amtes zählten beispielsweise die Abgabe von Presseerklärungen, die Schreiben von Spielberichten für die Homepage des Vereins sowie das Fertigen von Kolumnen für die Hallenzeitung "Handball-Echo".

 

Auch seine Zeit als Hallensprecher wird er stets in guter Erinnerung behalten.

Nach diesen Jahren begann Michael Pannhorst mit seinem jetzigen Projekt.

Mit dem Buch "Der Sprung über den Mond" legt er nun sein Erstlingswerk vor.

Er hofft damit seine Leser gut zu unterhalten und zugleich einen möglichst hohen Betrag für das Kinderheim einzunehmen.

Im Buch lösen sich zahlreiche Geschichten rund um den Fussballsport mit autobiografischen Momenten ab und ermöglichen dem Leser so einen breit gefächerten Einblick in das Seelenleben eines echten Fussball-Fans, der bereits auf über 4 Dekaden der Vereinstreue zurückblicken kann.

© Copyright 2016. All Rights Reserved